Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. Google Analytics verwendet sog. "Cookies".
Möchten Sie die Verwendung der Cookies erlauben?

Quellgas-Injektionsbehandlung

Was ist Quellgas-Injektionsbehandlung?

Die schmerzhemmende Wirkung der Quellgastherapie beruht auf einem einfachen und sehr wirkungsvollen Prinzip. Zur Schmerzlinderung wird hier hochkonzentrierte Kohlensäure direkt in die Schmerzregion eingespritzt. Da die Therapie ohne den Umweg über Magen und Blutkreislauf am Ort des Schmerzgeschehens ansetzt, kann die Muskulatur sofort entspannen. Die Schmerzreaktion lässt nach und das umliegende Gewebe wird durch die Kohlensäuregabe besser durchblutet.

Ziel der Behandlung

Die Quellgastherapie hat damit auch eine länger anhaltende Wirkung. Das verabreichte Gas wirkt nicht nur entspannend und durchblutungsfördernd, sondern aktiviert auch die Selbstheilungskräfte des Körpers. Denn durch die bessere Zelldurchblutung bauen sich auch Schlacken und Körpergifte, die häufig für schmerzhafte Blockaden und Verspannungen mitverantwortlich sind, schneller ab.

Anwendung / Therapie- / Diagnosemöglichkeiten

Mögliche Anwendungsgebiete können sein: akute und chronischen Schmerzen, Sportverletzungen und die Anwendung als Schmerztherapie nach Operationen. Dies schließt beispielsweise mit ein: Chronische Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Prellungen, Verstauchungen, Arthrose (Verschleißerkrankungen der Gelenke), Rheuma, Fibromyalgie, Tennis-Ellenbogen, Durchblutungsstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Wundschmerz (Verletzungen), Offenes Bein, Fersensporn, Narbenschmerzen, Tinnitus.

Ursachen / Hintergrund & Einsatz

Bei der Quellgastherapie erhalten Sie direkt in die betroffene Schmerzregion mehrere Gasinjektionen. Schon nach kurzer Zeit bemerkt man ein angenehmes Wärmegefühl, manchmal auch ein leichtes Brennen. Die meisten Menschen spüren schon nach den ersten Anwendungen eine Verminderung ihrer Beschwerden.

Grenzen der Behandlung

Die Quellgasbehandlung ist - anders als die medikamentöse Schmerztherapie - mit keinerlei Nebenwirkungen verbunden. Sie eignet sich auch für ältere Menschen und Patienten mit Medikamentenallergien zur Schmerzbehandlung.

Für die individuelle Therapiewahl sollte eine Heilpraktikerin, ein Heilpraktiker aufgesucht werden. Sie finden eine Heilpraktikerin, einen Heilpraktiker über die Heilpraktikersuche.